Unterstützer

Danilo Fischbach (Bundeselternsprecher für Kinder in Kindertagespflege und Kindertagesstätten): Ich unterstütze Matthias Rudolph, da die Beitragsfreiheit ab dem 2. unterhaltsberechtigten Kind und mehr Qualität in der frühkindlichen Bildung, aus meiner Sicht, der richtige Schritt für eine moderne Bildungs- und Familienpolitik wären.

Gerd Scheffler (BI Altanschließer): Ich unterstütze Herrn Rudolph, weil er der einzige Kandidat ist, der sich nachweislich seit Jahren für die Altanschließer einsetzt.

 

Inge Czerwinske-Kurschat: Ich halte es für unbedingt notwendig einen Generationswechsel an der Verwaltungsspitze einzuleiten. Deswegen halte ich die Kandidatur von Matthias Rudolph für wichtig und unterstützenswert.

Swen Ennullat (Bürgermeister Stadt Königs-Wusterhausen): Matthias Rudolph ist ein ausgezeichneter Kandidat, der für eine neue Generation, einen neuen Politikstil und ein neues Miteinander steht. Ich wünsche ihm gutes Gelingen und viel Kraft bei seiner Kandidatur.

Waltraud Rudolph (Ehemaliges Mitglied im Kreistag LOS und ehemalige Stadtverordnete in FW): Matthias Rudolph kenne ich seit 41 Jahren durch familiäre Verbindungen. Er ist für mich ein junger, zukunfsorientierter Politiker, der die Kraft hat, in Fürstenwalde Veränderungen vorzunehmen. Als politisch Aktiver kennt er die Belange der Menschen in seiner Stadt, vor allem die der jungen Familien. Ich bin davon überzeugt, dass er als Bürgermeister mit einer guten Mannschaft hinter sich, viel für die Zukunft von Fürstenwalde erreichen kann.

Anke Koucham: Ich wähle Rudolph, für mehr Miteinander!

Anke Koucham: Ich wähle Rudolph, für mehr Miteinander!

Swetlana Burdach: Ich wähle Rudolph, weil er sich aktiv für die Fürstenwalder einsetzt!

Familie Möbus: Wir wählen Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Conny + Sharon Fischer: Ich wähle Rudolph, weil unsere Stadt jemanden mit Verstand und Herz braucht!

Matthias Schmidt & Jaqueline Neth: Wir wählen Rudolph, für mehr Miteinander.

Jens Krause: Ich wähle Rudolph, für mehr Miteinander.

Erika Grund: Endlich mal einer, der den Mut hat mit verantwortlich zu sein für die Zukunft von Fürstenwalde. Er ist ein echter Fürstenwalder und würde eine hochverschuldete Stadt übernehmen. Ich bewundere ihn und wünsche dabei viel Erfolg, Kraft und Gesundheit.

Michael Grotzsch: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er sich für unsere Kinder einsetzt, die wichtigste Investition in unsere Zukunft!

Ingrid und Manfred Hamacher: Wir wählen Matthias Rudolph, weil seine Generation die Zukunft gestalten muss. Gerade im Hinblick auf die Digitalisierung ist ein Generationswechsel wichtig.

Rudi Jaster (Mitglied im Freundeskreis Museum): Ich wähle Rudolph. Nur so hat das Belehren und Besserwissen ein Ende und das Museum auch wieder eine Zukunft.

Bärbel Purps: Ich bin der festen Überzeugung, dass Matthias Rudolph für die Wahl zum Bürgermeister hervorragende Voraussetzungen mitbringt. Er ist mir bekannt seit dem Kindesalter. Er war in der Schule ein Musterschüler und ist ein schlauer, wissbegieriger junger Mann.
Auch als Familienvater von 2 Kindern, gibt er sein Bestes für eine vernünftige Erziehung. Seine ruhige sachliche Art inspiriert mich immer wieder. Ich bin fest davon überzeugt, dass er Fürstenwalde nach vorne bringen wird. Nicht nur für die jungen, sondern auch für die älteren Bürger, sowie den Tierschutz setzt er sich ein. Ich kann mir keinen besseren Bürgermeister unserer Stadt vorstellen.

Péter Vida (Landtagsabgeordneter BVB / FREIE WÄHLER): Ich unterstütze Matthias Rudolph, weil er für Geradlinigkeit, Charakterfestigkeit und Elan steht.

Emanuel Goldmund (freischaffender Bildhauer):
„Damit das Mögliche entsteht, muß immer wieder das Unmögliche
versucht werden.“ (Hermann Hesse)

Dr. Philip Zeschmann (Fraktionsvorsitzender Kreistag Oder-Spree der BVB/ FREIE WÄHLER): Ich unterstütze Matthias Rudolph, weil er dafür steht, dass wir Bürger wieder selbst bestimmen wo es lang gehen soll und es wirklich um die besten Lösungen für Fürstenwalde geht.

Carola Rudolph: Ich unterstütze meinen Sohn, weil ich als Mutter wohl am besten weiß, dass Matthias genau die richtigen Eigenschaften und die nötige Ausdauer mitbringt, um
Bürgermeister in unserer schönen Stadt zu sein.

Jonathan & Christoph: Wir wählen Rudolph, weil wir in wichtige Entscheidungen einbezogen werden wollen!

Eberhard Jänichen: Ich wähle Rudolph, weil  unsere Stadt jemanden mit Verstand und Herz braucht!

Jessica + Jenna Lee Claus: Ich wähle Rudolph, weil unsere Stadt jemanden mit Verstand und Herz braucht.

Simone Vogler: Ich wähle Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Simone Vogler: Ich wähle Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Kai Hamacher: Ich wähle Rudolph, weil unsere Stadt jemand mit Verstand und Herz braucht.

Veronika Trenz, Daniel Trenz & Maureen Pichowsky: Wir wählen Rudolph, weil unsere Stadt jemanden mit Verstand und Herz braucht, er Familien entlasten wird und damit das Geld der Stadt sinnvoll investiert wird.

Gordon & Dajana Borchert: Wir wählen Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Reinhard Thieme: Ich stimme für Herrn Rudolph, weil in über 40 Jahren Sandstraße/ Huckelpiste und „kleinen Seen“ vor meinem Grundstück keine positive Entwicklung erkennbar ist. Das muß sich ändern.

Anja Lutz: Jung, dynamisch und mit Grips. Ich stimme für Herrn Rudolph, weil er das Problem der steigenden Kinderzahl schon lange erkannt hat und sich für den Ausbau der Schulplätze und ein attraktives FW stark macht. Einmal zur Stadtverordnetenversammlung hilft bei der Entscheidungsfindung zur Wahl des Bürgermeisters.

Hartmut Heinrich: Ich unterstütze Matthias Rudolph, weil ich davon überzeugt bin, dass er als echter Fürstenwalder Familienmensch mit seinem Charisma, seiner Kompetenz, seinen Zielstellungen für Stadt und Einwohner der Einzige ist, dem ich den überfälligen Generationswechsel und die ehrliche Umsetzung seiner Vorhaben zutraue. Sein Wahlkampfslogan trifft den Punkt, – einer von uns ,einer für uns – unabhängig, unverbraucht, unbestechlich.

Ich wähle Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Nadine Jokel: Ich wähle Rudolph, weil er Familien entlasten wird.

Thomas Schütze & Skadi Schütze-Wendt: Matthias Rudolph steht für eine andere und neue Politik in unserer Stadt. Dies ist auch zwingend notwendig, um Fürstenwalde wieder für alle Menschen attraktiv und fit für die Zukunft zu machen.

Per Paypal für den Wahlkampf spenden

Ein Wahlkampf ist ressourcenintensiv und kostet auch eine Stange Geld. Ich freue mich über jede Spende als Beitrag für meinen Wahlkampf. Vielen Dank.

Weitere Unterstützer:

Susan Riedel: Ich wähle Matthias Rudolph, weil es Zeit ist, etwas zu verändern und ich positiv in die Zukunft meiner Heimatstadt blicken möchte.

Alexander Gauert: Ich wähle Matthias Rudolph, weil. . . endlich frisches Blut in Fürstenwalde gebraucht. weil. . . endlich die alten, verbohrten Strukturen in den Verwaltungen aufgebrochen werden müssen. weil. . . endlich wieder ein Bürgermeister und kein Lobbyist gebraucht wird.

Anne Hoffmann: Ich wähle Matthias Rudolph, weil ich total von ihm und seiner Politik überzeugt bin.

Peter Dargatz: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er ist unabhängig, unverbraucht, unbestechlich und mit uns Wählern für Fürstenwalde mehr schaffen kann.

Andy Pankow: Ich wähle Matthias Rudolph, weil meine Gewerbesteuern zum Nutzen dieser Stadt verwendet werden sollen.

Sybille Schydlo: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er Bürgernähe zeigt. Er sich nicht scheut kritische Fragen zustellen und unangenehme Dinge hinterfragt. Er Fehler einräumen kann, diese offen anspricht und nicht versucht zu vertuschen. Ein Mann der Probleme erkennt und nach geeigneten Lösungen sucht.

Maik Reinhold: Ich wähle Matthias Rudolph, weil ich der Ansicht bin, dass es einen Bürgermeister braucht, der auch mal über den Tellerrand schaut.

Sieniawski: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er einer von uns ist. Nicht abgehoben und nah am Bürger. Er ist motiviert und möchte etwas für Fürstenwalde tun.

Alex Philippo: Ich wähle Matthias Rudolph, weil es Zeit für ein Neuanfang ist und er ist jung und hat Fachwissen. Einfach wirklich für die Bürger da sein und aufräumt in der Verwaltung und Fürstenwalde nach vorne bringt und wir hier gerne Leben. Dies traue ich ihn zu.

Andre & Felicitas Hammer: Wir wählen Rudolph, weil wir wissen das Fürstenwalde eine Verjüngerungskur benötigt um erfolgreich in die Zukunft zu gehen.

Yvette Diedler: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er ein waschechter Fürstenwalder ist. Dazu im allerbesten Alter und jetzt schon mutig genug ist, sich schwierigen Gegebenheiten zu stellen. Jemand der so ernergisch sein Ziel verfolgt, wird immer mit Leib und Seele zu den Bürgern seiner Stadt und für die Zukunft von Fürstenwalde stehen!

Christian Parnow: Ich wähle Matthias Rudolph, weil die richtigen Themen angegangen werden müssen.

Ingo Herrmann: Ich wähle Matthias Rudolph, weil ich finde, der Mann hat es Verdient zu beweisen was er drauf hat. Drücke alle Daume.

Nico Fechner: Ich würde Matthias Rudolph wählen, wenn ich es dürfte. Aber ich bin nicht Fürstenwalde.

Jan Ahlschläger: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er ein sehr gutes Wahlprogramm hat und weil er den meisten Aufwand beweist um für Stimmen zu werben. Sei es durch Plakate, Banner, Flugblätter oder das er sich selbst auf den Weg macht und an Haustüren klingelt und sich vorstellt.

Tino Weise: Ich wähle Matthias Rudolph, weil es Zeit für Veränderung und ein Generationswechsel im 21. Jahrhundert schon längst überfällig ist.

Jeannette: Ich wähle Matthias Rudolph, weil ich der Meinung bin das Fürstenwalde mal neuen Wind braucht! Denn, ich bin nicht überzeugt von den anderen Kandidaten und ihren Konzepten.

Enrico Kipry: Ich wähle Matthias Rudolph, weil Herr Rudolph die Dinge beim Namen nennt, sich auch für die Fürstenwalder Bürger einsetzt.

Robert: Ich wähle Matthias Rudolph, weil in Fürstenwalde muss sich was ändern. Die Stadt hat Potential, doch statt es zu nutzen versenkte der bisherige Bürgermeister die Steuergelder in riskanten Finanzprodukten. Ein Wechsel im Rathaus muss kommen!

Nicole: Ich wähle Matthias Rudolph, weil mir seine Ansichten gefallen und ich denke, er meint es ernst und redet nicht nur.

Jaqueline N.: Ich wähle Matthias Rudolph, weil er sieht Probleme hier in Fürstenwalde, die er ändern und verbessern möchte. Finde es super das er die Bürger mit einbezieht und fragt was noch verbessert werden kann.

Mirko Kursch: Ich wähle Matthias Rudolph, weil es ist an der Zeit, frischen Wind ins Rathaus zu blasen. ……der Vetterwirtschaft muss ein Ende gesetzt werden!

Damien: Ich wähle Matthias Rudolph, weil ich ihn schon kennenlernen durfte und er mich davon überzeugt hat, dass er gute ehrliche politische Anliegen hat und auch noch den Willen dazu.

Frank Wauer: Fürstenwalde war schon einmal mehr und Fw kann mehr. Wenn die Alten nicht wissen bzw. nicht merken, wann es Zeit ist zu gehen, dann eben so. Die Alten haben so viel verschlafen … von mir aus , aber nicht mehr im Bürgermeisterstuhl !!! Ich hoffe die Meckerer finden diesmal alle den Weg zur Wahlurne.